Fühlinger See

Der Fühlinger See liegt im Norden Kölns unmittelbar an der Autobahn A1. Mehrere Kiesgruben wurden dort zu einem Naherholungsgebiet ausgebaut. Anfang der sechziger Jahre gab es um Fühlingen eine Teststrecke der Einschienenbahn ALWEG. Es heißt, dass im Fühlinger See noch Balken und Stützen der Teststrecke der ALWEG ruhen. Zur ALWEG Bahn ist auch ein Buch erschienen.

Alles in allem ist der Fühlinger See eigentlich ein einziger großer Baggersee. Um die olympiataugliche Regattabahn reihen sich verschiedene kleine Seebereiche, die unterschiedlichen Nutzungen gewidmet sind. So gibt es neben einem Angelsee und einem Surfsee eben auch einen Tauchsee (See Nr.5). Die Flora ist recht schön, d.h. es ist gut bewachsen und der Fischbestand ist klasse. Der See kann mit einem besonderen Artenreichtum aufwarten (auch Südamerikanische Vertreter haben in diesem Gewässer eine neue Heimat gefunden), andererseits erreichen insbesondere die großen Räuber wie Wels und Hecht erstaunliche Ausmaße. Die Namen Willy und Paula sind mittlerweile schon über die Stadtgrenzen Kölns hinaus bekannt.

Gegenüber dem Einstieg befinden sich ein paar Schimmpontons. Hier kann man mit ein wenig Glück die kleineren Welse mit unter zwei Metern Länge treffen. Unter den Stegen (Schwimmbadbereich gegenüber oder Kanuanleger) tummeln sich gelegentlich große Schwärme Döbel. Auch Karpfen ziehen gleich einer Rinderherde in großen Schwärmen durch den See. Ebenso gibt es Rudel ausgewachsener Flußbarsche, die sich zur Jagdgemeinschaft in der Seemitte treffen. Paula befindet sich häufig in einem kleinen Pflanzenwald, den man vom Einstieg aus gesehen leicht rechts neben dem Badestrand findet.Bei Nachttauchgängen gibt es neben den Begegnungen mit Karpfen auch eine Vielzahl an Aalen zu beobachten. Die max. Tiefe beträgt ca. 12 – 15 m.

Das Tauchen im Fühlinger See ist gebührenpflichtig, wie von uns gewohnt kümmern wir uns um die Tauchgenehmigung und sammeln den Kostenbeitrag ein, so dass das einchecken sehr einfach abläuft. Wir bitten daher um rechtzeitige Anmeldung per Mail oder persönlich im Shop bzw. in der Basis. Wegbeschreibung: Über die A1 bis zur Abfahrt Fühlingen, das ist die erste Abfahrt westlich der Autobahnbrücke über den Rhein, hier kommt Ihr auf eine Schnellstrasse, langsam fahren, denn Ihr fahrt sofort die erste wieder ab. Diese Abfahrt ist etwas versteckt und leicht zu übersehen. Dann nach rechts in Richtung Regattabahn. Nach ca. 500m rechts ab über Brücke auf die Insel, dann geradeaus bis zum Ende des Parkplatzes ( Parkplatz 1 ) Alternativ kann auch Parkplatz 2 gewählt werden.

zurück zur Übersicht Tauchplätze Deutcshland

©2017 Meeresauge – Tauchcenter Wuppertal - Meeresauge Derichs – Wilke GbR, Westkotter Str. 61, 42275 Wuppertal
Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung    -    Projekt: agentur einfachpersönlich