De Groene Heuvels

Der See De Groene Heuvels liegt in der Nähe der niederländischen Stadt Nijmegen. Das zum Naherholungsgebiet umfunktionierte ehemalige Baggerloch ist unterteilt in einen Bade- und Tauchbereich. Die Bereiche sind durch Bojen getrennt. Weitere Bojenketten trennen Nichtschwimmer- vom Schwimmer-Bereich. Es gibt Toiletten, Grillplätze und eine Imbiß-Bude (geöffnet an Wochenenden und bei gutem Wetter). Unter Wasser bietet der See, der auch für Beginner sehr geeignet ist, eine ganze Menge. Je nach Wasserstand beträgt die maximal Tiefe über 25m, die Sichtweiten variieren Jahreszeiten-abhängig, können aber bis 10m erreichen. In der Tiefe ist die Sicht meist klarer, aber auf zumeist schlammige Grund kann – je nachdem wer im See taucht – die Sicht ganz schön vernebelt sein.

Am rechten Rand des „Sandstrandes“ befinden sich Pfähle. In der Fortsetzung der Pfähle reicht eine schön bewachsene Sandbank (ca. 4 Meter tief) bis weit in den See hinein. In der Mitte des Taucherbereichs befindet sich eine schwimmende Plattform. Darunter ist die tiefste Stelle des Sees. Vom Strand aus geht es gemächlich und relativ gleichmäßig hinab in die Tiefe. Am linken Ende des Badestrandes findet man einen Schilfbereich, hier stößt man in ca. 6 bis 7 Metern auf ein Wrack. Die Lage dieses Wracks kann sich allerdings zwischenzeitlich ändern, da hiermit regelmäßig Bergeübungen veranstaltet werden.

Der Eintritt ist frei, es fallen jedoch Parkgebühren an.

Die Anfahrt von der Basis erfolgt über die A46 Richtung Düsseldorf, über Neuss und hier Richtung Nimwegen , dann auf die A57 biegen und weiter Richtung Nijmegen fahren. Hinter der D/NL-Grenze auf die A 73 Richtung Nijmegen/Rotterdam abbiegen. Autobahn bis zum Kreisverkehr folgen, weiter Richtung Rotterdam. Abfahrt Beuningen/Ewijk (rechts hat McDonald’s sein M hingestellt). Am Ende der Abfahrt links und dann immer den Schildern „de Groene Heuvels“ folgen. Am Parplatz auf den Platz A, der liegt direkt am Einstieg. Seit geraumer Zeit gibt es am Parkplatz B ein kleines Tauchcenter mit Gastronomie, hierhin hat sich der Tauchbetrieb nun verlagert und am Wochenende ist hier die Sicht meist schlechter als am Einstieg A. Aber am Einstieg B hat das Center noch 2 kleine Wracks und sonstige Tauchgegenstände eingebracht und diese mit Führungsleinen verbunden. So hat man auch ohne große Navigationskünste die Chance alles zu finden.

©2018 Meeresauge – Tauchcenter Wuppertal - Meeresauge Derichs – Wilke GbR, Westkotter Str. 61, 42275 Wuppertal
Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung    -    Projekt: agentur einfachpersönlich