Speichersee

Der Speichersee liegt in Geeste kurz vor der holländischen Grenze und ist über die A31 vom Center aus in gut 1,5Std zu erreichen. Dieser See ist künstlich angelegt worden um im Notfall für eine anliegende Raffinerie Löschwasser vorhalten zu können. Bemerkenswert ist, das der See nicht in die Erde gegraben worden ist, sonder ringsum von Deichen umgeben ist.

Als künstliches Gewässer bietet er nicht die spektakulären Einblicke in die Unterwasserflora und -fauna wie so mancher naturbelassene See. Er überrascht jedoch nicht selten durch seine für heimische Gewässer ungewöhnlich guten Sichtverhältnisse. Der See bietet daher auch für Anfänger und Ungeübte ein sicheres und überschaubares Tauchrevier dar. Der Speichersee ist ca. 13m tief.
Aber keine Sorge das Speicherbecken Geeste ist keineswegs so „lebensfeindlich“, wie es auf den ersten Blick erscheinen mag. Im Gegenteil: Neben ausgedehnten Muschelbänken und diversen Wasserpflanzen sind hier Aal, Zander, Barsch und Hecht mit etwas Glück ebenso anzutreffen wie die ansonsten selten gewordenen amerikanischen Flusskrebse und Süßwasserschwämme

Neben der Einstiegstelle liegt ein gutes Restaurant direkt am langen Sandstrand, das begeleitenden Nichttauchern die Wartezeit leicht versüssen lässt.

zurück zur Übersicht Tauchplätze Deutschland

©2018 Meeresauge – Tauchcenter Wuppertal - Meeresauge Derichs – Wilke GbR, Westkotter Str. 61, 42275 Wuppertal
Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung    -    Projekt: agentur einfachpersönlich